Gemäss VUV Art. 8, Abs. 1, ist der Arbeitgeber verpflichtet, Arbeiten mit besonderen Gefahren nur

Arbeitnehmern zu übertragen, die entsprechend ausgebildet sind. Die SUVA legt vermehrt ein

Augenmerk auf Arbeiten mit der Motorkettensäge. Der Kurs dient der Handhabung von Motorkettensägen auf

Baustellen.

 

Für Rodungsarbeiten berechtigt dieser Kurs nicht! (siehe SUVA Factsheet Nr. 33062)


TEILNEHMER

6 Teilnehmer pro Kurs   -   Mitarbeiter Hoch- und Tiefbau

(Bei Lernenden ist dieser Kurs im ÜK inbegriffen)

ZIEL

Sie kennen die Gefahren bei Arbeiten mit der Kettensäge, die Schutzausrüstungen und die Notfallorganisation. Sie können die Kettensäge in Betrieb nehmen, führen den Parkdienst

(z.B. Kettenwechsel) durch und beheben Störungen. Sie absolvieren einen Parcours, erlernen die Handhabung der Kettensäge und führen unter Aufsicht verschiedene Arbeiten mit der Kettensäge durch.

DAUER  ½ Tag (08.00 bis 12.00 Uhr, resp. 13.00 bis 17.00 Uhr)
ORT Maurerlehrhalle Sursee
DATEN Kursdaten  

Kursbezeichnung

  Handhabung Motorkettensäge  HMK 1
  Handhabung Motorkettensäge  HMK 2
KOSTEN

• Kurskosten: CHF 200.–

• AVV-Zuschlag: CHF 50.– (Nichtmitglieder)

➔ Entschädigung gemäss Statuten und Leistungsreglement

des Parifonds Bau, www.parifondsbau.ch

 ANMELDUNG

Bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn mit beiliegender Anmeldekarte

oder unter www.mls.ch durch den Arbeitgeber/Teilnehmer.

Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.