Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. KURSANMELDUNG

Die Anmeldung für die überbetrieblichen Kurse Maurer/-in, Baupraktiker/-in oder Betonwerker/-in erfolgt mit dem Online-Anmeldeformular auf www.mls.ch

Erforderlich ist die Anmeldung nur für den ersten Kurs.

Für die Folgekurse werden die Lernenden und Kursteilnehmer durch die MLS Maurerlehrhallen Sursee via Lehrbetrieb/Arbeitgeber ca. einen Monat vor Kursbeginn aufgeboten.

Für die übrigen Kurse erfolgt die Anmeldung mit der Anmeldekarte.

Weitere Anmeldekarten sind beim MLS-Kurssekretariat erhältlich oder auf www.mls.ch unter Kursanmeldungen zu finden.

Als Geschäftsort ist der steuerrechtliche Sitz der Firma anzugeben. Für selbständige Filialbetriebe gilt deren Domizil als Geschäftsort. Über die Durchführung der Kurse wird ca. eine Woche vor Beginn entschieden.

Mit der Kursanmeldung anerkennt der Lehrbetrieb/Arbeitgeber die allgemeinen Geschäftsbedingungen der MLS Maurerlehrhallen Sursee. Änderungen im Kursplan bleiben der Kursleitung vorbehalten.

 

2. KURSSPRACHE

Die Kurse werden, sofern nichts anderes vermerkt, in deutscher Sprache durchgeführt. Auf Anfrage können einzelne Kurse in italienischer Sprache durchgeführt werden.

 

3. TÄGLICHE KURSZEITEN

Vormittag:           07.30 - 09.50 Uhr

                           10.10 - 12.30 Uhr

Nachmittag:        13.30 - 15.20 Uhr

                           15.30 - 17.00 Uhr

 

Das Mittagessen um 12.30 - 13.30 Uhr ist für alle Kursteilnehmer im CAMPUS SURSEE reserviert und wird vom Lehrbetrieb/Arbeitgeber in Rechnung gestellt.

Die Kursleitung behält sich vor, die tägliche Arbeitszeit zur Kompensation von allfälligen Feiertagsbrücken angemessen zu erhöhen.

Als Feiertage gelten die im Kanton Luzern anerkannten gesetzlichen Feiertage.

 

 

4. KURSKOSTEN

Kurse, die im direkten Zusammenhang mit der beruflichen Grundausbildung stehen:

Für SBV-Mitglieder zulasten Sektionen. Für Nichtmitglieder des SBV zulasten Lehrbetrieb/Arbeitgeber zuzüglich AVV-Zuschlag.

Alle anderen Kurse gehen zulasten Kursteilnehmer bzw. Arbeitgeber.

Spezielle Regelungen sind im Kursprogramm unter den betreffenden Kursen vermerkt.

Für Kurskosten, welche dem Lehrbetrieb/Arbeitgeber aufgrund der Anmeldung direkt in Rechnung gestellt werden, ist dieser haftbar.

 

4.1 KURSPREISE, AVV-ZUSCHLAG + MWST.

Die Kurspreise gelten für SBV-Mitgliedfirmen. Abgeltung für Vorleistungen der SBV-Verbandsmitglieder (AVV): Wird allen SBV-Nichtverbandsmitgliedfirmen für die vom SBV getätigten Vorleistungen an Bauten und Infrastrukturanlagen in Rechnung gestellt.

ALLE PREISE VERSTEHEN SICH EXKL. MWST

 

Preisänderungen bleiben vorbehalten

 

5. UNTERKUNFT UND VERPFLEGUNG

Eine Übernachtung im Doppelzimmer Gebäude 10

Übernachtung inkl. Frühstück        CHF    60.00

AVV-Zuschlag                                CHF    20.00

 

Eine Übernachtung im Doppelzimmer bei Einzelbenutzung

(Einzelbenutzung ist nur möglich, sofern es die Kapazität zulässt).

 

Übernachtung inkl. Frühstück        CHF    82.50

AVV-Zuschlag                                CHF    22.50

 

Mittagessen                                    CHF    16.00

Nachtessen                                    CHF    16.00

 

  

Preisänderungen bleiben vorbehalten

 

Reservation Unterkunft

Die dem Aufgebot beigelegte Karte muss bei Bedarf vollständig ausgefüllt und vom Lehrbetrieb/Arbeitgeber unterschrieben bis spätestens am Freitag, zwei Wochen vor offiziellem Kursbeginn, auf dem MLS-Kurssekretariat eintreffen. Bei verspäteter Reservation oder bei Überbelegung kann die Lernendenunterkunft nicht gewährleistet werden. Bei Nichtbezug der reservierten Unterkunft wird ein Unkostenbeitrag von CHF 150.- + MWST. verrechnet. Nicht reservierte Leistungen können nur beim Campus Sursee direkt gegen Barzahlung bezogen werden. Z.B. Voreinrückend, zusätzliches Nachtessen etc. Bestellte Leistungen werden verrechnet und gelten für die gesamte Kursdauer.

 

Dies gilt auch für die Unterkunfts-Reservationen während den Weiterbildungskursen, die mit der beiliegenden Anmeldekarte getätigt werden.

Über das Wochenende kann das Zimmer durch den Vermieter anderweitig vermietet werden (Zimmerräumung).

Bei Ausweisung aus der Unterkunft werden die bestellten Leistungen vollumfänglich belastet.

 

6. VERSICHERUNG

Eine Unfall- und Krankenversicherung ist durch den Kursteilnehmer bzw. dessen Arbeitgeber abzuschliessen. Für Sachschäden am Eigentum der Kursteilnehmer sowie für Diebstähle übernehmen die MLS Maurerlehrhallen Sursee keine Haftung.

 

7. ARBEITSSICHERHEIT

Kursteilnehmer, die den geforderten Arbeitssicherheitsmassnahmen gemäss der Bauarbeiterverordnung (z.B das Tragen von Sicherheitsschuhen) nicht nachkommen, werden von der Kursleitung umgehend bis zu deren Umsetzung vom Kurs verwiesen.

 

8. HAFTUNG

Für die Kosten aus der Unterkunft und Verpflegung sowie nachweisbar durch den Kursteilnehmer verursachte Sachschäden, haftet der Lehrbetrieb/Arbeitgeber gegenüber der MLS Maurerlehrhallen Sursee.

Die Abrechnung wird nach dem Kursbesuch zugestellt.

Spezielle Regelungen bleiben vorbehalten.

 

9. VORAUSZAHLUNG

Die MLS Maurerlehrhallen Sursee sind im Zweifelsfalle und mit einer wichtigen Begründung, insbesondere bei Nichtzahlung der Kurs-, Material-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten, berechtigt, Teilnehmer abzuweisen oder eine Vorauszahlung zu verlangen.

Die MLS behält sich vor, bei Neukunden die Kurskosten bei Anmeldungseingang in Rechnung zu stellen. Erst mit Eingang der Zahlung wir die Kursanmeldung als definitiv behandelt.

 

10. ABMELDUNGEN

Für Absagen (schriftlich per Brief oder Fax) nach erfolgter Kursbestätigung erheben wir lediglich eine Administrationsgebühr von CHF 150.- + MWST, sofern die Abmeldungen mindestens zwei Wochen vor Beginn der Ausbildungsveranstaltungen bei uns eintreffen. Falls Sie für Weiterbildungskurse keinen Ersatzteilnehmer stellen können, müssen wir Ihnen nach diesem Zeitpunkt die Hälfte der Kurskosten sowie nach erfolgtem Kursbeginn die gesamten Kurskosten belasten; in beiden Fällen verrechnen wir zudem die gebuchten Logisnächte (siehe Anmeldekarte). Diese Annulationsregelungen gelten, sofern nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde.

 

10.1 MELDUNG BEI KRANKHEIT UND UNFALL

Kursabsenzen sind so früh wie möglich, aber spätestens bis am Freitag der letzten Kurswoche um 7.30 Uhr dem Instruktor abzugeben. Absenzen sind nur mit Unterschriften und dem Stempel der Lehrfirma gültig, ansonsten gilt die Absenz als unentschuldigt.

- Spätestens nach dem 3. Tag ist zusätzlich ein Arztzeugnis erforderlich.

 

11. KURSNACHHOLUNG

Verpasste Kurswochen an überbetrieblichen Kursen haben einen Nachholkurs zur Folge. Bei Urlaubsgesuchen ab einer Kurswoche wir eine Bearbeitungsgebühr von CHF 300.- + MWST an den Lehrbetrieb/Arbeitgeber in Rechnung gestellt.

 

12. GERICHTSSTAND

Gerichtsstand ist 6210 Sursee.

 

13. HAUSORDNUNG

Die Hausordnung (Basics für Lernende im CAMPUS SURSEE) ist integrierender Bestandteil der Geschäftsbedingungen und ist im Unterkunftsbereich am Informationsbrett angeschlagen.

Mit dem Kursantritt anerkennen die Kursteilnehmer die Haus- und Kursordnung, die im Rahmen der Kurseröffnung erläutert wird, und verpflichten sich zu deren Einhaltung.

 

14. HINWEISE ZUM KURS

Beachten Sie bitte unsere Kurshinweise im HERZLICH WILLKOMMEN.

 

15. FUNDGEGENSTÄNDE

Fundgegenstände werden max. 1 Woche aufbewahrt und müssen während den Bürozeiten abgeholt werden. Es werden keine Fundgegenstände versandt.

 

        Sursee, im Februar 2017